Mittwochs: Neue LK mit Nachkommastelle

Im neuen, seit Oktober gültigen Leistungsklassen-System des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) gibt es nun wöchentlich mittwochs - erstmals am heutigen 7.10. - eine Neuberechnung der LK. Veränderungen nach Turnier- oder Teamspielen sind an der Nachkommastelle zu erkennen.

Nach seinem Turnierstart bei den Herren 40 am Tag der Einheit in Buer-Bülse erhielt Carsten Crell (bisher LK 11) jetzt die neue LK 10,9 und erreichte damit eine leichte Verbesserung um 0,1 Punkte. Der Zwei-Satz-Sieg gegen Marco Brüggemeyer (bisher LK 12, Handorf) hat sich positiv ausgewirkt. Zudem gab es eine Zwei-Satz-Niederlage gegen Sascha Kratz (bisher LK 8, jetzt 7,9). Bei einem Sieg gegen den drei LK besser eingestuften Akteur aus Heiden wäre Carstens neue LK 10,6 gewesen.

Sascha Kratz gewann zudem gegen einen bisherigen LK 9-Spieler und hat jetzt 7,9. Marco Brüggemeyer schlug nach der Niederlage gegen Carsten einen Spieler mit bisher LK 15 und bleibt bei 12,0.